Fender U.S.A.

Leo Fender, gilt neben Lester William Polfus (Les Paul) als einer der Pioniere bei der Entwicklung von Solidbody-E-Gitarren (Korpus aus Vollholz). Bemerkenswert ist dabei, dass Leo Fender nicht Gitarre spielen konnte. Auch wenn Fender fast alle möglichen Arten von elektrischen und akustischen Saiteninstrumenten produziert, so ist der Bekanntheitsgrad der Marke vor allem durch seine E-Gitarren bestimmt. Es gibt wohl kaum einen bekannten Rock-Gitarristen, der nicht mindestens eine Fender-Gitarre besitzt. Dabei gilt die Fender Stratocaster praktisch als der Prototyp der modernen E-Gitarre und ist wohl die am meisten kopierte Gitarre der Welt. Älter ist allerdings noch die Fender Telecaster. Diese war im Prinzip eine Weiterentwicklung der von Fender produzierten Hawaii-Gitarre und hieß in ihren ersten Versionen noch Esquire und dann Broadcaster. Das Stammunternehmen ist im amerikanischen Scottsdale (Arizona) angesiedelt und hat Fertigungsstätten im kalifornischen Corona, aber auch außerhalb der USA in Mexiko, Korea und Japan. Ursprünglich stammt das Unternehmen aus Fullerton in Kalifornien.

fender_bild_4

Leo Fender verkaufte 1965 sein Unternehmen an den amerikanische Medienkonzern (CBS). Der Verkauf umfasste jedoch lediglich den Namen. Die Lagerbestände und die Fabrikgebäude der Stratocaster in Fullerton (Kalifornien) wurden anderweitig veräußert. Die Gitarrenproduktion in den USA kam kurzzeitig zum Erliegen und die Stratocasters wurden nur noch von Fremdfirmen in Japan und aus den Restbeständen der USA Produktion hergestellt. Da die neuen Manager von CBS vor allem bei der Stratocaster versuchten, den Produktionsablauf kostengünstiger und effizienter zu gestalten, führten viele der einschneidenden Veränderungen zu einem deutlichen Klang- und Qualitätsverlust bei den Instrumente.

fender_bild_8

Zwanzig Jahre später, im Jahre 1985, kaufte William C. Schultz die Firma zurück, gab ihr den heutigen Namen und führte Fender zu der heutigen Größe mit eigenen Produktionsstätt. 2005 trat William C. Schultz im Alter von 79 Jahren als Generaldirektor von Fender Musical Instruments zurück, verblieb aber in seiner Funktion als Vorstandsvorsitzender. Die Rolle des Generaldirektores übernahm Bill Mendell. Heute ist Fender ein Hersteller von Gitarren und Bässen aller Art, seien sie nun akustisch, halbakustisch oder elektrisch verstärkt. Die Angebotspalette umfasst aber auch Gitarrenverstärker und Zubehör wie Saiten. Zu Fender gehören die Musikinstrumente Hersteller Guild, Gretsch, Squier und andere. Fender hat eine sehr fein differenzierte Preisabstufung die unter anderem vom Produktionsort der Gitarre und der Wertigkeit der verwendeten Materialien und Zurüstteile abhängt.